Gehaltsverhandlung

 

 

 

 

 

 

 

 

Gehaltsverhandlungen können eine knifflige Sache sein.
Diese 4 Fallen sollten Sie unbedingt vermeiden, um bei Ihrer Verhandlung souverän aufzutreten.

 

Argumente, die Sie niemals als Gründe für eine Gehaltserhöhung nennen sollten:


• Allgemeine Teuerungsrate: 

Steigende Inflation und allgemeine Preiserhöhungen sind kein überzeugendes Argument, um mehr Geld einzufordern. Was zählt sind Ihre Erfolge, Leistungen und Ihre Arbeitsqualität. Bereiten Sie sich daher unbedingt auf eine anstehende Gehaltsverhandlung professionell vor und stellen den Wert Ihrer Arbeit deutlich heraus.


• Keine Drohungen

Vermeiden Sie unbedingt Vergleiche zu Mitbewerbern auf dem Markt. Aussagen wie: „bei Firma xyz würde ich aber in einer vergleichbaren Position mehr verdienen“ kann Ihnen als fehlende Identifikation mit dem Unternehmen ausgelegt werden, Ihre Loyalität in Frage stellen und einen Vertrauensbruch erzeugen. Auch wenn Ihr Arbeitgeber evtl. daraufhin Ihr Gehalt anpassen sollte, ein fader Beigeschmack dürfte jedoch bleiben, wenn Sie signalisieren, dass Sie sich schon anderweitig auf dem Markt umgeschaut zu haben.


• Vergleiche mit anderen KollegInnen: 

In vielen Arbeitsverträgen finden sich Verschwiegenheitsklauseln, die MitarbeiterInnen verpflichten, über ihre Vergütung Stillschweigen zu bewahren. Sollten Sie sich dennoch mit Ihren KollegInnen über diese Konditionen oder deren Entwicklung austauschen, dürfen Sie diese Informationen nicht als Argumente im Gehaltsgespräch verwenden. Unbedingt vermeiden sollten Sie auch schlecht oder abwertend über KollegInnen zu sprechen oder aber Ihre eigenen Leistungen mit der besser bezahlter MitarbeiterInnen zu vergleichen.


• Letzte Gehaltserhöhung liegt lange zurück: 

Statt auf diese Weise zu argumentieren, sollten Sie lieber nach angemessener Zeit proaktiv eine Gehaltserhöhung verhandeln. Je länger Sie ein bestimmtes Gehalt akzeptieren, umso mehr entsteht der Eindruck, dass Sie mit diesem Zustand auch so gut leben können. Darauf zu warten, bis der Vorgesetzte Ihnen mehr Geld anbietet, ist meist keine erfolgreiche Strategie.

 

Mit der richtigen Vorbereitung und Taktik lassen sich Gehaltsverhandlungen entspannt angehen. Wenn Sie Unterstützung wünschen, um stichhaltige Argumente liefern zu können und souverän in ein solches Gespräch zu gehen, helfe ich Ihnen gerne weiter!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.