Wege zur erfolgreichen Teamarbeit

Sicher haben Sie das in Ihrem Arbeitsumfeld auch schon einmal erlebt – da gibt es Teams, in denen Sie sich voll entfalten können und sehr leistungsstark sind und andere, in denen stehen Sie eher am Rand und können Ihre Potentiale nicht einbringen.

Eine Studie zeigt, wie erfolgreiche Teams arbeiten

Im Rahmen der Losado-Studie, bei der alle Interaktionen und Beiträge von 60 Teams während ihrer Meetings beobachtet und analysiert wurden, fiel auf:

Das Verhältnis der positiven Äußerungen im Vergleich zu den negativen unterschied sich erheblich von Team zu Team. In den sehr leistungsstarken Teams wurde eine Quote von sechs positiven Interaktionen gegenüber einer einzigen negativen Interaktion beobachtet. Bei durchschnittlich leistungsfähigen Teams lag dieses Verhältnis nur noch bei zwei positiven gegenüber einer negativen Interaktion. Das leistungsschwächste Team hingegen brachte es nur auf eine positive Äußerung bei gleichzeitig drei negativen Beiträgen.

Als kritische Grenze für den Übergang zwischen Leistungsschwäche und Effizienz eines Teams kristallisierten sich 2,9 positive Interaktion für jede negative Äußerung heraus. D.h. in Teams, die sich oberhalb dieses Verhältnisses bewegen, können sich die Teammitglieder nachweislich besser entfalten und effizienter arbeiten.

3 positive Interaktionen!

Achten Sie diese Woche ganz bewusst darauf, gegenüber Ihren KollegInnen dreimal mehr Positives als Negatives zu äußern. Wenn Sie als Führungskraft diese Woche Teamsitzungen leiten – beobachten Sie, wie es um das Verhältnis der positiven zu den negativen Interaktionen in Ihrem Team bestellt ist und nehmen Sie ggfs. Einfluss darauf.

Ich wünsche Ihnen ein spannendes Experiment! Was bemerken Sie für Veränderungen an sich selbst, bei den/der anderen Person(en) und insgesamt im Team? Schreiben Sie mir gerne über Ihre Beobachtungen und Erfahrungen per Kommentar hier auf der Website, auf Facebook oder per E-Mail.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.